PHP-Logo

PHP-Kurs


Variablen

Variablen

Variablen sind Behälter, die einen Namen haben und in die mittels der Gleichheitszeichens = Inhalt gespeichert wird.

In PHP werden Variablen mit dem Dollarzeichen $ definiert. Nur so erkennt PHP, dass es sich um eine Variable handelt.
Hinter dem $ folgt ohne Leerzeichen der Name der Variablen.
Er kann beliebig gewählt werden, muss allerdings mit einem Unterstrich _ oder einem Buchstaben beginnen. Er darf keine Leerzeichen enthalten.

Es gibt viele vordefinierte Variablen, deren Namen nicht für selbstdefinierte Variablen zur Verfügung stehen.
Diese haben meist nur Großbuchstaben im Namen. Vermeidet man es, Variablennamen nur in Großbuchstaben zu schreiben, geht man dem Problem aus dem Weg, aus Versehen eine vordefinierte Variable aufzurufen.

Die Namen der selbstdefinierten Variablen können schon einen Hinweis auf den Inhalt liefern. So fällt es leichter, sich zu merken, welchem Zweck sie dienen sollen.
Dann spricht man von "sprechenden Variablen".

1<?php
2
3$variableText = "Inhalt"; //Der Inhalt ist ein String.
4$variableInt = 3; //Der Inhalt ist eine Integerzahl.
5$variableKomma = 3.5; //Der Inhalt ist eine Kommazahl.
6
7//Dieses Skript hat keine Ausgabe, da keine Ausgabefunktion aufgerufen wird.
8?>

Ausgabe des Skripts: